Entdecken Sie CASTELL MIQUEL Produkte

Image module

Spitzenweine erfordern Leidenschaft, Fingerspitzengefühl und enormes Wissen, denn nur einmal im Jahr hat man die Gelegenheit, in perfekter Aneinanderreihung von Handgriffen, diesen wunderbaren Ausdruck der Natur auf die Flasche zu füllen.

„Wein ist Abbild der Landschaft, in der er gedeiht. Geologische und klimatische Gegebenheiten spiegeln sich in seinen typischen Geschmacksnuancen wieder. Unser Wein schöpft aus dem immensen Potential der Landschaft um Alaró. Doch erst unser ganzer Ehrgeiz und Einsatz, den wir mit jedem handwerklichen Detail in diese einzigartigen Weinbergslagen stecken, erzeugen Weine von internationaler Spitzenqualität, bei denen der rebsortenspezifische Geschmack im Vordergrund steht.“

Bodega Castell Miquel

Die Bodega Castell Miquel im Tramuntana Gebirge wurde im Jahr 1999 von Prof. Dr. Michael Popp gegründet. Prof. Dr. Popp, der als habilitierter Pharmazeut schon seit Jahren internationale Standards bei pflanzlichen Heilmitteln setzt, verliebte sich in das verfallene, jedoch äußerst romantische Landgut mit kleinem Schlösschen, mit dem Namen Es Castellet.

Die sich ebenfalls darauf befindlichen landwirtschaftlichen Gebäude wurden mit viel Einsatz und Initiative zur Bodega Castell Miquel mit modernster Kellertechnik umgebaut.

Das gesamte Anwesen umfasst eine Fläche von ca. 16 ha, die zum größten Teil durch 500 Jahre alte ökologisch wertvolle Trockensteinmauern aufgeteilt ist. Die Terrassen und Trockensteinmauern wurden aufwändig rekultiviert, so dass die Terrassenflächen von 4 ha  mit kostbaren Rebstöcken bepflanzt werden konnten.

Das Mikro­klima wird durch die feuch­tig­keits­spei­chern­de Wir­kung der Tro­cken­st­mauern so güns­tig be­ein­flusst, dass die Wein­ernte von Jahr zu Jahr neue Quali­täts­rekorde mit sich bringt. Ent­schei­dend ist dabei auch, dass die Mauern die tagsüber ge­spei­cherte Wärme nachts wie­der ab­ge­ben und so die Trauben vor Kälte schützen. Was so gut wächst muss auch be­son­ders sorg­sam ver­ar­bei­tet wer­den. Des­halb wer­den die Trau­ben bei der Ern­te hand­ver­le­sen und sorg­fäl­tig in Kis­ten gesammelt.

Image module

Blanc de Negre “Monte Sion”

Gold-gelb und mit viel Frucht, reifer Birne, Limette und Brennnessel.

WEIN IST NICHT GLEICH WEIN

„Wein mit Beipackzettel“ oder „Gesundheitswein“ könnte man die edlen Tropfen von Castell Miquel auch nennen.

Für die Produktion der edlen Castell Miquel Weine werden die Trauben unter medizinischen Gesichtspunkten verarbeitet, da gerade Rotwein Krankheiten vorbeugen  kann. D.h., es wird größter Wert auf hohe Qualität und die Erhaltung der gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe gelegt, wobei umweltschonender Anbau und der wohl dosierte Einsatz moderner Technik Hand in Hand gehen.

Von jeder Weinsorte wer­den auf Grund ei­ner stren­gen Men­gen­be­gren­zung nicht mehr als 20.000 Fla­schen pro­du­ziert. Dies ent­spricht der Quali­täts­phi­lo­so­phie von Castell Miquel: ge­ringe Men­gen wer­den in hoher Qualität pro­duziert und selek­tiv an Genießer wei­ter ver­mark­tet.

CAVA

``Pearls of an Angel``

Image module

Rotweine

Die Bereitung der Rotweine erfolgt über eine Maischegärung in speziellen Rotwein Maischetauchertanks, die zum Teil eine Eichenholz Ummantelung besitzen.

In den Maischetauchern mit über 80% Holzanteil, wird unser Premiumsegment „Stairway To Heaven“ vinifiziert. Durch den schon frühen Kontakt mit dem Eichenholz, entfalten die Rotweinmaischen ihre Aromen intensiver.

Nach der Gärung wird der Rotwein zur Veredelung in Barriquefässer (225 Liter) aus ungarischer Eiche gelegt, in denen er auch den biologischen Säureabbau vollzieht. Dabei wird darauf geachtet, dass die Fässer unterschiedliche Belegungen haben damit der Holzton nur begleitend ist und die Frucht nicht überdeckt wird.

Nach 12 Monate Barriquefasslager kommt der Wein ohne scharfe Filtration auf die Flasche.

Weißweine

Die Weißweintrauben werden zügig nach der Ernte mit einer sehr schonenden Ganztraubenpressung gekeltert. Mit dem Vorklären der Moste durch natürliche Sedimentation in Edelstahlgebinden beginnt der reduktive (ohne Sauerstoffkontakt) Ausbau der Weine. Unter ständiger Beobachtung durch den  Kellermeister vollzieht der Wein die Gärung in temperaturgesteuerten Edelstahltanks in einer Zeit von 6-8 Wochen, in dem er auch weiterhin bis zur Füllung reduktiv ausgebaut wird.

Ziel ist es, die herrliche Primärfrucht und die weineigene Kohlensäure aus der Gärung in vollem Umfang auf die Flasche zu bringen.

Durch ein eigenes Weinlabor sind wir in der Lage unsere Weinschätze in der Vinifikation ständig zu kontrollieren um zur richtigen Zeit, das richtige zu tun oder falsche zu unterlassen.

Haben Sie Fragen?